Markus Zgraggen ist neuer CEO von Crossrail

Markus Zgraggen wird per Januar 2020 CEO von Crossrail Benelux NV und übernimmt gleichzeitig die Leitung der neu geschaffenen Einheit «Asset Managements» bei BLS Cargo.

Die Anforderungen an den CEO von Crossrail haben sich mit der strategischen Positionierung von Crossrail als Produktionsgesellschaft verändert und bedingen einen starken Fokus auf die Produktionsprozesse eines international agierenden Schienengüterverkehrs-unternehmens. Deshalb hat der Verwaltungsrat von BLS Cargo entschieden, den Produktions-Experten Markus Zgraggen als neuen CEO für Crossrail zu wählen.

Zgraggen ist seit rund 20 Jahren in der Produktion von Güterbahnen tätig und leitet seit acht Jahren die Produktion von BLS Cargo.

«Ich freue mich auf meine neue Aufgabe, gemeinsam mit dem starken Team in Belgien und Deutschland unsere Zukunft zu gestalten. Schon heute schätze ich den hohen Einsatz aller Mitarbeitenden von Crossrail und sehe ein grosses Potenzial, unsere Position im Güterverkehrsmarkt nachhaltig zu stärken» sagt Markus Zgraggen.

BLS Cargo-CEO Dirk Stahl dankt dem aktuellen Crossrail-CEO, Urs Hefti, für seinen hohen Einsatz in den vergangenen Jahren und speziell seinen Beiträgen im Rahmen der Zusammenführung von BLS Cargo und Crossrail. Er wünscht ihm alles Gute für seine Zukunft.

Mit der Wahl zum CEO von Crossrail gibt Markus Zgraggen die Leitung der BLS-Cargo-Einheit «Produktion & Einkauf» ab. Designierte Nachfolger dafür ist Stephan Moll, der bereits in der Produktionsorganisation von BLS Cargo eine zentrale Führungsfunktion innehatte. Markus Zgraggen wird zudem in Personalunion die neu geschaffene Einheit «Asset Management» führen und die wachsende Lokomotivflotte und das gemeinsamen Lokmanagement für BLS Cargo und Crossrail verantworten.

Ihr Browser ist veraltet.

Die Seite wird in diesem Browser nicht optimal dargestellt. Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Geschwindigkeit und den besten Komfort auf dieser Seite.